Aktuelles

Vertiefungsarbeiten 2019 „Freiheit“

An der Eröffnung der diesjährigen VA-Ausstellung wurde die Freiheit hochgehalten. Elf Abschlusskandidatinnen der Grundbildung stellten ihre Arbeiten zu diesem Thema vor. Neben FaGe und AGS ist dieses Jahr zum ersten Mal auch eine Vertiefungsarbeit aus der MEAB (Modular ergänzende Allgemeinbildung) in der Ausstellung vertreten.

„Ich hörte die Frauen sprechen, dass sie selbst die Freiheit nicht wollen, weil sie seit sehr langer Zeit dieses Leben führen und auch nichts ändern wollen. Mich hat es sehr traurig gemacht, dass die Frauen diese Freiheiten nicht möchten, weil sie davor Angst haben.“

So kommentiert eine FaGe-Lernende die Antworten, die ihr syrische Frauen auf die Frage nach ihrer Freiheit gegeben haben. An der diesjährigen Ausstellung gibt es gleich drei Arbeiten, die sich damit befassen, was Freiheit aus Frauenperspektive bedeuten kann. Die Aussagen fallen sehr unterschiedlich aus, gerade auch im Bezug auf Religion und Geschlechterrollen. Die Ausstellungsplakate geben dazu Aufschluss.

Weitere Themen der Ausstellung waren etwa die Befreiung von Stress, die Einschränkung der Freiheit durch Krücken oder die (nicht) erlebte Freiheit im Pflegezentrum.

Gibt es noch Freiheit im Zeitalter der vernetzten Daten? Oder weiss Google schon alles über mich? Eine Arbeit, die dieser Frage nachgeht, kommt zu erschreckenden Resultaten.

Insgesamt hatten die Besucher/innen einen spannenden Einblick in die Leistungen der diesjährigen Abschlussklassen.

Die diesjährigen Ausstellungsteilnehmer/innen
L. Bucher, AGS 17e
C. Costa, FaGe 16h
N. Eggenberger und M. Molinaro, FaGe 16n
K. Frei-Schellenberg, FaGe 16i
N. Fust, MEAB 2018/19
B. Haol, FaGe 16e
N. Maletta, FaGe 16r
S. Studer, FaGe 16q bili
J. Tedaldi, FaGe 16h
A. Zran, AGS 17c