Familiensysteme wahrnehmen und verstehen

Ziele

Ansatz für einen leichteren Umgang mit Familien

An praktischen Beispielen erkennt die Mitarbeitende im Bereich Spitex die Einzigartigkeit eines Familiensystems und welche Wirkung sie bei der Arbeit darauf haben kann.

  • Die Haushilfe lernt familiensystemische Methoden kennen, die in ihrem Arbeitsalltag relevant sind.
  • Sie erfährt welchen Einfluss ihre Haltung auf die Kommunikation und die Beziehungen in einer Familie hat.

Kursinhalte

1. Nachmittag
Theoretische Grundlagen mit erfahrbaren Übungen und Beispielen

2. Nachmittag
Praktische Beispiele aus dem Arbeitsalltag der Haushilfe werden nach den neuen Erkenntnissen betrachtet und ihre Haltung sowie den praktischen Umgang darin ausprobiert und geübt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Es gelten die AGB der Weiterbildung des ZAG.

Kursdauer

Der Kurs dauert zwei halbe Tage.

Kurskosten

Kanton Zürich CHF 210.00
Ausserkantonal CHF 265.00

Hinweis: Preisanpassungen vorbehalten / Preise inkl. Lehrmittel

Die Kursgelder für Teilnehmende mit Wohnsitz im Kanton Zürich werden durch den Kanton Zürich subventioniert.

Kursangebot

Modul
Bezeichnung und Daten
Dauer
Status
WB17-H05/A
19. September 2017 - 04. Oktober 2017
2 x 0.5 Tage
Moduldaten
  • Dienstag, 19. September 201713:00 bis 16:45
  • Mittwoch, 04. Oktober 201713:00 bis 16:45
Modulabschluss
Kursort
ZAG, Turbinenstrasse 5, 8400 Winterthur
Anmeldeschluss
19. August 2017
Kommentar
-

Es gelten die AGB der Weiterbildung des ZAG.

Keine freien Plätze mehr verfügbar, doch es wird eine Warteliste geführt.

Freie Plätze sind verfügbar.

Kursleitung

Marianne Bänninger
reiberufliche Pflegefachfrau Psychiatrie HF, GEPS Winterthur