IBB – Integrierter Bildungsgang SVEB-Zertifikat und Berufsbildner/in üK im Nebenberuf - SVEB1 und Diplom SBFI

IBB – Integrierter Bildungsgang SVEB-Zertifikat und Berufsbildner/in üK im Nebenberuf - SVEB1 und Diplom SBFI

Der Integrierte Bildungsgang für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner ist offen für Fachpersonen im Gesundheitswesen, die bereits Studierende und Lernende an ihrem Arbeitsplatz begleiten.

Das Programm orientiert sich sowohl an den Vorgaben des Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation SBFI zur Ausbildung von Berufsbildnerinnen/Berufsbildnern und Berufsbildungsverantwortlichen im Nebenberuf nach der Berufsbildungsverordnung Art. 45 sowie an den Vorgaben des Schweizerisches Verbandes für Weiterbildung SVEB zur Ausbildung von Ausbildenden mit dem Abschluss SVEB 1 nach den Vorgaben des Programms «Ausbildung der Ausbildenden (AdA) Baukastenmodul 1».

Diplom-/Kompetenznachweis

Der Abschluss des Theorieteils findet am 17. Kurstag statt. Dieser Abschluss wird mit einer Teilnahmebestätigung des ZAG bescheinigt.

Das Registrierungsverfahren für die beiden Abschlüsse SBFI und SVEB1 ist in den Kurskosten enthalten.

Zu beachten ist in beiden Fällen, dass erst nach dem Nachweis von 150 Arbeitsstunden in der Begleitung von Lernenden und/oder Studierenden im Verlauf von mindestens zwei Jahren die Bestätigung beim Schweizerische Verband für Weiterbildung SVEB zur Registrierung eingereicht werden kann.

Weiterbildungsmöglichkeiten/Perspektiven

Mit der Anerkennung des SBFI ist es möglich, sich zur Berufsbildnerin oder zum Berufsbildner in überbetrieblichen Kursen und Lehrwerkstätten im Hauptberuf weiterzubilden.

Mit dem SVEB 1-Zertifikat ist es möglich, die Weiterbildung bis zum Abschluss «Eidgenössischer Fachausweis Ausbilder/Ausbilderin» zu besuchen.

Methoden

Der Integrierte Bildungsgang setzt auf Methodenvielfalt. Im Kurs werden die folgenden Methoden angewendet:

  • Referate, Diskussionen, Einzel- und Gruppenarbeit
  • Beispiele aus der Praxis, eigene Erfahrungen
  • Hospitation und Unterricht im üK
  • Selbststudium

Praxisnachweis/praktische Umsetzung

Für den Abschluss SBFI und für das SVEB 1 müssen mindestens 150 Lernstunden über mindestens zwei Jahre verteilt dokumentiert sein. Von den 150 Lernstunden wird die Hälfte in einer Lernwerkstatt oder in einem überbetrieblichen Kurs absolviert.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Es gelten die AGB der Weiterbildung Lernbegleitung des ZAG.

Zielgruppe/Voraussetzung

Der Integrierte Bildungsgang richtet sich an Fachpersonen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mindestens zweijähriger Berufserfahrung im eigenen Beruf im Bereich Gesundheit und Soziales. Ausserdem richtet er sich an Fachpersonen mit einem Abschluss der Höheren Berufsbildung oder der Fachhochschule im Bereich Gesundheit und Soziales und mindestens zweijähriger Berufserfahrung im eigenen Beruf.

Kursdauer

Übersicht der Themen an 17 Präsenztagen

Kurskosten

Kanton Zürich CHF 2750.00
Ausserkantonal CHF 3700.00

Hinweis: Preisanpassungen vorbehalten / Preise inkl. Lehrmittel

Die Kursgelder für Teilnehmende mit Wohnsitz im Kanton Zürich werden durch den Kanton Zürich subventioniert.

Kursdurchführung

Der Kurs wird zweimal jährlich durchgeführt und beginnt jeweils im April und im Oktober. Er umfasst 17 Präsenztage.

Selbststudium

Es sind 165 Lernstunden zu leisten (zur Hälfte begleitet mit Praxisaufträgen). Innerhalb des Selbststudiums ist ein Tag üK-Unterricht enthalten.

Kursangebot

Modul
Bezeichnung und Daten
Dauer
Status
WB17-IBB/B
26. Oktober 2017 - 16. August 2018
17 Tage
Moduldaten
  • Donnerstag, 26. Oktober 201708:00 bis 16:45
  • Freitag, 27. Oktober 201708:00 bis 16:45
  • Freitag, 10. November 201708:00 bis 16:45
  • Donnerstag, 07. Dezember 201708:00 bis 16:45
  • Freitag, 08. Dezember 201708:00 bis 16:45
  • Donnerstag, 25. Januar 201808:00 bis 16:45
  • Donnerstag, 22. Februar 201808:00 bis 16:45
  • Freitag, 23. Februar 201808:00 bis 16:45
  • Mittwoch, 21. März 201808:00 bis 16:45
  • Donnerstag, 22. März 201808:00 bis 16:45
  • Freitag, 23. März 201808:00 bis 16:45
  • Montag, 23. April 201808:00 bis 16:45
  • Mittwoch, 09. Mai 201808:00 bis 16:45
  • Donnerstag, 14. Juni 201808:00 bis 16:45
  • Freitag, 15. Juni 201808:00 bis 16:45
  • Mittwoch, 11. Juli 201808:00 bis 16:45
  • Donnerstag, 16. August 201808:00 bis 16:45
Modulabschluss
Kursort
ZAG, Turbinenstrasse 5, 8400 Winterthur
Anmeldeschluss
26. September 2017
Kommentar
-

Es gelten die AGB der Weiterbildung des ZAG.

Keine freien Plätze mehr verfügbar, doch es wird eine Warteliste geführt.

Freie Plätze sind verfügbar.

Bildungsgangleitung

Heike Spurek
Bereichsleiterin Weiterbildung
Berufsschullehrerin mbA
Tel. 052 266 08 27
heike.spurek@zag.zh.ch